Call for contributions

Das Wennberg Meeting wird das Gesundheitssystem der Schweiz vorstellen und dabei wesentliche Unterschiede zwischen den Regionen sowie Möglichkeiten zum Umgang mit Herausforderungen aufzeigen.

In den Parallel Sessions werden fünf Themen erörtert:

  • Regionale Unterschiede in der Gesundheitsversorgung
  • Anreize für eine smarte Gesundheitsversorgung
  • Die Lücke zwischen Gesundheitsforschung und Politik schliessen
  • Gesundheitspolitik in der Schweiz
  • Offene Versorgungsforschung

Die Konferenz wird von Gesundheitsexpertinnen und -experten aus dem In- und Ausland besucht und bringt Forschende und politische Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger aus dem Gesundheitssektor miteinander in Kontakt. Das Veranstaltungsteam der Konferenz bevorzugt für die Parallel Sessions Diskussionen und interaktive Formate.

Formate

Wir laden Sie herzlich ein, Vorschläge für die Parallel Sessions einzureichen. Die Beiträge können sich an folgenden Formaten orientieren:

Vorträge
Vorträge mit einer Dauer von maximal zehn Minuten und anschliessender 5-minütiger Diskussions- und Fragezeit. Als Beitrag kommen in Frage:
  1. Vorstellen einer wissenschaftlichen Studie, die zu einem der fünf Konferenzthemen passt.
  2. Die Vorstellung eines praxisrelevanten Projekts aus dem Gesundheitsbereich, das zu einem der fünf Konferenzthemen passt und das für die Schweiz oder ein anderes Gesundheitssystem relevant ist.
  3. Die Beschreibung einer spezifischen Herausforderung für die Gesundheitspolitik und eines Lösungsvorschlages, der zu einem der fünf Konferenzthemen passt.
Halbe oder komplette Parallel Session
Die Beiträge können für eine halbe Parallel Session (45 Minuten) oder eine komplette Parallel Session (90 Minuten) konzipiert sein:
  1. Eine Debatte zwischen zwei Personen (zum Beispiel zwischen einer politischen Entscheidungsträgerin/einem politischen Entscheidungsträger und einem Wissenschaftler) über ein spezifisches Thema mit Bezug zum Gesundheitswesen, das zu einem der fünf Konferenzthemen passt. Die Debatte und die Diskussion mit dem Publikum werden von der Person moderiert, die die Session leitet.Ein Workshop zu Methoden der Versorgungsforschung.
  2. Ein Workshop zu Methoden der Versorgungsforschung.

Regeln für die Einreichung von Beiträgen

Abstracts und Vorschläge für die Sessions können in deutscher, französischer oder englischer Sprache eingereicht werden, wobei Englisch die bevorzugte Sprache für wissenschaftliche Studien ist. Einige der Parallel Sessions werden auf Französisch oder Deutsch abgehalten, je nachdem, welche Beiträge eingereicht werden. Mit der Einreichung des Abstracts räumt die Autorin oder der Autor dem Veranstaltungsteam das Recht ein, den Beitrag in elektronischer oder gedruckter Form zu veröffentlichen. Eine Erstautorin oder ein Erstautor kann maximal zwei Abstracts und einen Session-Vorschlag einreichen.

Einreichungsschluss

Einreichungsschluss für Abstracts ist der 18. Dezember 2017. Binnen drei Tagen wird eine Eingangsbestätigung versandt. Das wissenschaftliche Komitee der Konferenz prüft die eingereichten Abstracts und ordnet sie den Themen der Parallel Sessions zu. Die Autorinnen und Autoren werden bis zum 5. Februar 2018 darüber benachrichtigt, ob ihr Beitrag angenommen oder abgelehnt wurde.

Aus organisatorischen Gründen steht das Einreichungssystem nur in englischer Sprache zur Verfügung.